Allgemeine Infos zu unseren Seminaren und Fortbildungen

Fördermöglichkeiten zu unseren Seminaren mit der Agentur für Arbeit (FbW):

 

Unsere FbW-Seminare (Förderung beruflicher Weiterbildung), die wir in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit und/oder den Jobcentern durchführen, werden meist über einen sog. Bildungsgutschein gefördert. Der Bildungsgutschein stellt eine schriftliche Zusage des Kostenträgers (Agentur für Arbeit oder Jobcenter) dar. Er besagt, dass die Kosten für eine berufliche Weiterbildung bei einem anerkannten Bildungsträger übernommen werden. Der Bildungsgutschein wird für eine bestimmte Person ausgestellt und ist somit nicht übertragbar.  Zudem ist genau festgelegt, welche Fortbildungsmaßnahme gefördert wird.

Ein Bildungsgutschein kann beim zuständigen Sachbearbeiter der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters persönlich beantragt werden. Dabei handelt es sich um eine sogenannte „Kann“-Leistung – es besteht also kein Rechtsanspruch.

Um einen Gutschein erhalten zu können, müssen Sie mindestens eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie sind arbeitslos (mit und ohne Leistungsbezug nach SGB II oder III)
  • Sie sind arbeitssuchend
  • Sie sind von Arbeitslosigkeit bedroht
  • Sie benötigen die Fortbildung für Ihre berufliche Eingliederung
  • Sie benötigen die Fortbildung zur Sicherung Ihres Arbeitsplatzes

 

Kurse und Seminare mit dem Europäischen Sozialfonds (ESF):

Langzeitarbeitslose oder Erwerbstätige, Frauen oder Männer, Jugendliche oder Senioren, Menschen mit Migrationshintergrund oder Menschen mit einer Behinderung – alle sollen am Arbeitsleben teilnehmen und somit Bayern mitgestalten. Hier kommt der Europäische Sozialfonds (kurz: ESF) ins Spiel. Er ist seit vielen Jahrzehnten ein erfolgreiches Förderinstrument und erhöht die Berufschancen von Menschen in ganz Europa. Auch Bayern profitiert von den ESF-Fördermitteln. Die Menschen in Bayern werden durch den ESF in folgenden Bereichen unterstützt:

Beschäftigung fördern – Armut bekämpfen – in Bildung investieren

Für alle Interessierten im Leistungsbezug ALG II bieten wir entsprechende Kurse an. Fragen Sie bei uns oder Ihrem Jobcenter nach.